Kontakt

Ger­ne kön­nen Sie sich mit uns in Ver­bin­dung set­zen.

Für eine Prü­fung der Wider­rufs­be­leh­rung benö­ti­gen wir in Kopie oder als Scan:

  • Den voll­stän­di­gen Dar­le­hens­ver­trag samt Wider­rufs­in­for­ma­tio­nen.
  • Anga­ben zum Ver­trags­schluss, fand die­ser im per­sön­li­chen Kon­takt statt oder nicht.
  • Sofern vor­han­den das stan­da­ri­sier­te euro­päi­sche Merk­blatt für Dar­lehns­ver­trä­ge.
  • Sofern vor­han­den die im Zusam­men­hang mit dem Dar­le­hens­ver­trag über­ge­be­nen AGBs.
  • Für eine Prü­fung der Wider­rufs­be­leh­rung berech­nen wir 150 € zzgl. Umsatz­steu­er. Soll­te es dar­über hin­aus zu einer Beauf­tra­gung kom­men, wer­den die­se selbst­ver­ständ­lich ange­rech­net.

Die Kanz­lei hün­lein rechts­an­wäl­te fin­den sie in Frank­furt am Main unter fol­gen­der Adres­se:

hün­lein rechts­an­wäl­te
Eschen­hei­mer Anla­ge 28
60318 Frank­furt a.M.

Tel.: 069–4800789-0
Fax: 069–4800789-50

E-Mail: kanzlei@huenlein.de

Web­site: www.huenlein.de

 

Bit­te beach­ten Sie, dass bei der Inan­spruch­nah­me anwalt­li­cher Leis­tun­gen regel­mä­ßig ein Ver­gü­tungs­an­spruch des Rechts­an­walts nach dem RVG ent­steht. Bei einer Erst­be­ra­tung ist die Gebühr bei einem Ver­brau­cher nach § 34 Abs. 1 RVG auf 190 € zzgl. Umsatz­steu­er begrenzt. Jede dar­über hin­aus­ge­hen­de Tätig­keit des Anwalts löst hin­ge­gen, sofern kei­ne Gebüh­ren­ver­ein­ba­rung geschlos­sen wur­de, die gesetz­li­chen Gebüh­ren nach dem RVG aus.