Archiv für den Monat: Juni 2017

ING DiBa erkennt Widerrufsklage an!

Die ING DiBa hat in einem von hün­lein rechts­an­wäl­ten ver­tre­te­nen Dar­le­hens­wi­der­rufs­fall ein Aner­kennt­nis der Kla­ge­for­de­rung abge­ge­ben. Das LG Frank­furt erließ dar­auf­hin am 14.06.2017 in der Sache Az. 2–28 O 242/16 ein Aner­kennt­nis­ur­teil zuguns­ten der Klä­ge­rin.

Die strei­ti­gen Dar­le­hens­ver­trä­ge stamm­ten aus 2009 und ent­hiel­ten Wider­rufs­be­leh­run­gen, die u.a. fol­gen­den Satz ent­hiel­ten:

“Ihr Wider­rufs­recht erlischt vor­zei­tig, wenn der Ver­trag von bei­den Sei­ten auf Ihren aus­drück­li­chen Wunsch voll­stän­dig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Wider­rufs­recht aus­ge­übt haben.”

Durch das Aner­kennt­nis der ING DiBa ist dabei nicht nur der Wider­rufs fest­ge­stellt wor­den, son­dern auch die Rück­ab­wick­lung zuguns­ten der Klä­ge­rin.
Wei­ter­le­sen

Sparkasse Dieburg zur Rückzahlung von Vorfälligkeitsentschädigung verurteilt

Das Land­ge­richt Darm­stadt hat mit Urteil vom 23.05.2016 Az. 10 O 537/16 die Spar­kas­se Die­burg nach dem Wider­ruf von zwei Dar­le­hens­ver­trä­gen zur Rück­zah­lung der geleis­te­ten Vor­fäl­lig­keits­ent­schä­di­gung und Nut­zungs­er­sat­zes ver­ur­teilt.

Die bei­den Dar­le­hens­ver­trä­ge wur­den 2003 geschlos­sen, 2013 pro­lon­giert und 2016 wider­ru­fen. Die Spar­kas­se lehn­te zunächst den Wider­ruf und die Rück­zah­lun­gen ab. Das LG Darm­stadt gab den von hün­lein rechts­an­wäl­ten ver­tre­te­nen Klä­gern recht und ver­ur­teil­te die Spar­kas­se Die­burg zur Rück­zah­lung von über 36.000 €.
Wei­ter­le­sen

R+V Lebensversicherung AG nach Widerruf von Darlehen verurteilt

Das LG Wies­ba­den hat mit Urteil vom 19.05.2017 Az. 14 O 121/17 in einem von hün­lein rechts­an­wäl­ten ver­tre­te­nen Fall die R+V Lebens­ver­si­che­rung AG nach dem Wider­ruf des Dar­le­hens­ver­tra­ges ver­ur­teilt.

Es ging dabei um einen Dar­le­hens­ver­trag der am 10.06.2010 mit der R+V Lebens­ver­si­che­rung AG geschlos­sen und 2015 wider­ru­fen wur­de. Das LG Wies­ba­den bestä­tig­te mit sei­nem Urteil vom 19.05.2017 Az. 14 O 121/17 den Wider­ruf der Dar­le­hens­neh­mer als wirk­sam.
Wei­ter­le­sen