R+V Lebensversicherung AG nach Widerruf von Darlehen verurteilt

Das LG Wies­ba­den hat mit Urteil vom 19.05.2017 Az. 14 O 121/17 in einem von hün­lein rechts­an­wäl­ten ver­tre­te­nen Fall die R+V Lebens­ver­si­che­rung AG nach dem Wider­ruf des Dar­le­hens­ver­tra­ges ver­ur­teilt.

Es ging dabei um einen Dar­le­hens­ver­trag der am 10.06.2010 mit der R+V Lebens­ver­si­che­rung AG geschlos­sen und 2015 wider­ru­fen wur­de. Das LG Wies­ba­den bestä­tig­te mit sei­nem Urteil vom 19.05.2017 Az. 14 O 121/17 den Wider­ruf der Dar­le­hens­neh­mer als wirk­sam.


Die Kanz­lei hün­lein rechts­an­wäl­te fin­den Sie in Frank­furt am Main unter fol­gen­der Adres­se (Kon­takt):

hün­lein rechts­an­wäl­te
Eschen­hei­mer Anla­ge 28
60318 Frank­furt a.M.

Tel.: 069–4800789-0
Fax: 069–4800789-50

E-Mail: rae@huenlein.de

Ein Kon­takt­for­mu­lar und wei­te­re Anga­ben fin­den sie unter Kon­takt.