Erneutes Anerkenntnis der ING DiBa in Sachen Widerruf

In einem von hün­lein rechts­an­wäl­ten geführ­ten Pro­zess vor dem Land­ge­richt Frank­furt in Sachen Wider­ruf von Dar­le­hens­ver­trä­gen hat die ING DiBa ein Aner­kennt­nis abge­ge­ben. Die ING DiBa hat die Kla­ge in vol­lem Umfang aner­kannt. Das LG Frank­furt erließ dar­auf­hin mit Datum vom 21.12.2017 unter dem Az. 2–05 O 240/17 ein Aner­kennt­nis­ur­teil zuguns­ten der Dar­le­hens­neh­mer.

Mit dem Urteil wur­de sowohl der wirk­sa­me Wider­rufs des ange­grif­fe­nen Dar­le­hens­ver­tra­ges rechts­kräf­tig ent­schie­den als auch stich­tags­be­zo­gen die Rest­schuld der Dar­le­hens­neh­mer fest­ge­stellt. Dies beinhal­tet u.a. kei­nen wei­te­ren Nut­zungs­er­satz­an­spruch der Bank ab dem Wider­ruf. Die Kla­ge war mit­hin für die Dar­le­hens­neh­mer ein vol­ler Erfolg.


Die Kanz­lei hün­lein rechts­an­wäl­te fin­den Sie in Frank­furt am Main unter fol­gen­der Adres­se (Kon­takt):

hün­lein rechts­an­wäl­te
Eschen­hei­mer Anla­ge 28
60318 Frank­furt a.M.

Tel.: 069–4800789-0
Fax: 069–4800789-50

E-Mail: kanzlei@huenlein.de

Ein Kon­takt­for­mu­lar und wei­te­re Anga­ben fin­den sie unter Kon­takt.